Sabine Gilbert

Sabine Gilbert wurde 1967 in Landshut geboren, studierte Französisch und Spanisch, und lebt, nach längeren Auslandsaufenthalten in Frankreich und Spanien, im Landkreis Neu-Ulm.

 

Umgeben von Sprache und Worten schreibt sie seit ihrer Jugend. Seit 2009 veröffentlicht sie ihre Kurzgeschichten und Lyrik auf dem Kulturblog www.endoplast.de. Die Kurzgeschichte „Durst“ ist in der Anthologie „Ein Abend vor Silvester“, Dorante Edition, erschienen. Anläßlich des Kurzgeschichtenwettbewerbs der Buch Berlin 2017 ist ihre Kurzgeschichte „Ein leiser Kuss“ in der Anthologie 2017 der Buch Berlin publiziert worden.

 

Eine Novelle mit Illustrationen ist 2020 fertig gestellt und sucht derzeit einen Verlag. Der erste Roman steht vor der Vollendung. Kurzgeschichten entstehen immer und ständig.

 

Bei den Ulmer Autoren ist sie seit 2017 Mitglied und dort seit März 2020 zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

 

2019 hat sie zusammen mit der Graphikerin Claudia Roeper das Kunstprojekt "Zukunftsmischer" entwickelt und im Stadtgebiet der Stadt Neu-Ulm installiert. Eine 3-teilige Kunstinstallation, die sich mit dem Thema Zukunft beschäftigt.

Leitmotiv dabei war ihr Gedicht "Dunkelblind".

 


Veröffentlichungen

"30 Autoren - 30 Geschichten"

Anthologie, Band 1

Ein spannender Streifzug durch alle Genres

Kurzgeschichten-Wettbewerb der Buch Berlin 2017

 

Kurzgeschichte: "Ein leiser Kuss"

"Der Abend vor Silvester"

Erzählungen und Gedichte

Dorante Edition, Berlin 2015

ISBN 9783738630268

 

Kurzgeschichte: "Durst"